Teilefertigung
 





 
 

















































copyright © 2006 by




 
 
 
 
 
 
 
 
 







                       


Wasserstrahlschneiden
Wir bieten Ihnen universelle Einsatzmöglichkeiten, in erster Linie durch Klein und Kleinstserienfertigung und als Nachbearbeitung durch unsere CNC Frästechnik im:



Maschinenbau: Zahnräder, Gussteile, Baugruppen aus Stahl, Edelstahl, Kupfer, Aluminium, Titan und anderen Metallen

 Flugzeug- und Raumfahrtindustrie: Legierungen aus Titan, Aluminium, Cr-Ni-Co-Basis sowie Verbundwerkstoffen, wie sie im Flugzeugkomponenten- und Triebwerksbau bevorzugt Verwendung finden

 Wohn- und Industriebau: Mosaike, Platten, Fliesen, Hartgesteinblöcke, Beton, Dämmstoffe, Mineralfasern


Glasindustrie: Verbund-, Sicherheits- sowie Plexiglas.



 Holzverarbeitungsindustrie: Schichtholzplatten, Furniere, Hartholz

Fahrzeug- und Zulieferindustrie: Innenverkleidungen aus Verbundmaterial, Armaturentafeln, Kunststoffverkleidungen, Manschetten, Dichtungen



            
Unsere Maschine bietet Ihnen einen Arbeitsbereich von 3000x2000 mm und schneidet Teile bis 250 mm Höhe.
Die Technik
Ein gebündelter Wasserstrahl wird mit hohem Druck (bis 4000 bar) aus einer Düse auf das zu schneidende Material «geschossen». Zur Verbesserung der Schnittleistung kann dem Wasser ein abrasives Medium (Granatsand) beigemischt werden.
Dieser Strahl wirkt wie ein dünnes, rundes Diamantsägeblatt, ohne jedoch die Schnittkante zu erwärmen.Der Verlauf der Schnittkontur wird durch modernste CNC-Steuerung bestimmt. Wasserstrahl-Schneiden ist somit ein äusserst vielseitig einsetzbares, umweltfreundliches Kalttrennverfahren
  Die Vorteile

Kaltschneideprozess, d.h. es wird ein verzugsfreies Schneiden aller Materialien gewährleistet, es treten keine thermisch bedingten Veränderungen der Werkstoffe an der Schnittkante und keine Veränderungen des Materialgefüges auf.

Es lassen sich beliebige Konturen schneiden und der Schnitt kann an jeder beliebigen Stelle der Werkstückoberfläche beginnen und enden.

Es entsteht kein direkter Anpressdruck auf den Werkstoff. So wird trotz hoher kinetischer Energie eine Deformation des Materials vermieden und eine hohe Schnittpräzision ohne Ausfransung oder Grat erzielt. Die Materialoberfläche der Werkstücke wird nicht verletzt.

Durch den haarfeinen Strahl ergibt sich eine präzise Schnittgenauigkeit und hohe Schnittqualität. Es können filigrane und komplizierte Konturen geschnitten werden.

Problem-Materialien wie kunststoffbeschichtetes Blech, Aluminium, Kupfer, rostfreier Stahl etc. lassen sich problemlos und präzise schneiden.

Die Umweltverträglichkeit wird in besonderem Maße gesichert, der Schneidprozess ist sauber, erzeugt keinen Schneid- oder Schleifstaub, keine Späne und chemische Luftverschmutzung.

Kostenreduktion durch kostengünstige Einzelteil- und Prototypenfertigung.
Kostengünstige Programmerstellung durch den direkten Import Ihrer Dateien (z.B. *.dxf/.dwg/.eps/.ai).